Rollen des Teams

Die Mitglieder im Team geben sich jeden Tag bestimmte Rollen, die für den Tagesablauf wichtig sind. Die Übersicht darüber sieht man auf der Schautafel neben dem Schaukasten im Eingangsbereich des Geländes.

Freispiel

Die Rolle der „Freispiel“-Leitung ist in der Regel für eine ganze Woche festgelegt. Sie ist verantwortlich für den roten Faden der Woche. Dazu gehört, sowohl die grobe Richtung des Themas für die Woche, als auch ganz praktisch für die Leitung der Kreise mit den Kindern, die Aufsicht über die Gruppe auf dem Weg in und im Wald und den Überblick und wenn notwendig die Entscheidung, wer sich wo aufhält. Übernimmt sie in der Woche noch eine andere Rolle, gibt es geplante Vertreter. Für die Kinder ist die Freispielleitung immer Ansprechpartner.

Gruppe

Die „Gruppe[n]“-Leitungen sind die Leitungen der jeweiligen Altersgruppen und der Arbeit am Portfolio Eurer Kinder nach dem Morgenkreis.

Montags für die Krabbelkäfer, Katharina, dienstags für die Mäuse, Tobias, mittwochs für die Füchse, Rebecca und donnerstags für die Eulen, Andreas. Freitags wird in der Regel eine Idee zur Portfolioarbeit umgesetzt.

Die Hauptaufgabe der Gruppenleitungen ist BezugserzieherIn zu sein und mit den Kindern entsprechend altersgerecht Bildungsarbeit zu betreiben. Außerdem kümmert sich die Gruppenleitung um die Elterngespräche und engere Begleitung der Familien. Ihr könnt Euch natürlich immer gerne auch an alle Teammitglieder wenden, wenn Bedarf da ist.

Joker

Der „Joker“ ist zuständig für eine zur Situation passende Aktion oder ein entsprechend zum Wochenthema passendes Angebot für die Freispielzeit zwischen Morgen- und Abschlusskreis. Der Joker hat morgens Vorbereitungszeit und ist i.d.R. nicht das „Sternchen“.

Ergänzung

Die „Ergänzung[skraft]“ kümmert sich vorrangig um das Packen der Sachen für den Wald und alle anderen Dinge, die das Team für den Tag braucht. Außerdem zieht sie i.d.R. den Bollerwagen auf dem Weg in den Wald.

Sternchen

Das “Sternchen” bekommt immer ein Teammitglied zur morgendlichen Übergabe. Grundsätzlich kann jeder im Team angesprochen werden, um sein Kind zu übergeben. Sollten viele im Gespräch oder in einer Vorbereitung für den Tag stecken, kann die Person mit dem Stern immer trotzdem angesprochen werden. Grundsätzlich sind wir im Team sehr flexibel und tauschen der Situation entsprechend auch schon mal spontan die Rollen, oder übernehmen die Aufgaben, die gerade dran sind, auch wenn sie eigentlich einer anderen Person zugeordnet wären. Es hat sich gezeigt, dass wir als Team an dieser Stelle sehr gut funktionieren.